Impfung gegen Gebährmutterhalskrebs

(HPV) jetzt auch für Jungen zwischen 9 und 18 Jahren empfohlen!

Seit 2006 wird die Impfung gegen die gefährlichsten HPV-Viren für Mädchen ab dem 9. Lebensjahr empfohlen und zwischen dem 9. Und 18. Lebensjahr auch von allen Kassen übernommen. Nach den weltweiten Erfahrungen mit mehreren Millionen verimpften Dosen hat die gut verträgliche Impfung ihre Wirksamkeit bewiesen. Rein statistisch könnten durch die Impfung allein in Deutschland jährlich bis zu ca. 1500 Todesfälle durch Gebärmutterhals-krebs verhindert werden. Zusätzlich schützt die Impfung auch vor den zwar ungefährlichen aber unangenehmen Genitalwarzen.

Die ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt nun inzwischen die Impfung auch für Jungen ab dem 9. Lebensjahr. Zum einen, weil auch Jungen durch die HPV-Viren Karzinome im Genitalbereich (Peniskarzinome) und Genitalwarzen bekommen können. Zum anderen, weil Jungen als Sexualpartner der Hauptfaktor zur Weiterverbreitung der gefährlichen Viren sind.

Die Impfung wird auch für Jungen von den Kassen übernommen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.