Marktrücknahme valsartanhaltiger Blutdruckmedikamente

HinweisSeit 4. Juli dieses Jahres besteht ein vorsorglicher chargenweiser Rückruf einiger valsartanhaltiger Blutdruckmittel. Deren Wirkstoff stammt vom chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceuticals und kann mit dem potentiell krebserregenden N-Nitrosodimethylamin verunreinigt sein.

„Potentiell“ bedeutet, dass die krebserregende Wirkung nicht gesichert aber möglich ist.

Falls Sie ein valsartanhaltiges Blutdruckmedikament einnehmen, sollten sie dieses allerdings nicht abrupt absetzten, sondern nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt durch ein Produkt eines der vier nicht betroffenen Hersteller (Novartis, TAD, Aurobindo, Mylan) ersetzen.

Eine aktuelle Liste der vom Rückruf betroffenen Arzneimittel finden Sie unter folgenden Internet-Links:
https://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/Weitere/Archiv/2018/201807091.html?idU=1
https://www.abda.de/amk-nachricht/artikel/online-nachricht-amk-liste-der-chargenbezogenen-rueckrufe-valsartan-haltiger-arzneimittel/

Jetzt online Rezept oder Überweisung bestellen

InformationSparen Sie sich Wartezeit bei der Abholung Ihres Rezeptes. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht weitergegeben. Ihre Anfrage wird innerhalb eines Werktages bearbeitet. Wir bitte um Verständnis dafür, dass dieser Service ausschließlich unseren Patientinnen und Patienten zur Verfügung steht. Sollten Sie noch nie bei uns gewesen sein, dann wenden Sie sich bitte telefonisch an unsere Zentrale.

Hier geht es zum >Formular<

Wichtige Patienteninformationen


Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

hier finden Sie aktuelle Patienteninformationen, klicken Sie einfach auf den Link des gewünschten Dokuments.

>Checkliste Reiseapotheke<
>Vorsorge für jedes Alter<
>Vorsorge und Regelimpfungen für Erwachsene <
>Klinik Codex<

Wir hoffen, dass Sie hier hilfreiche Informationen finden und sind dankbar für Rückmeldungen und Hinweise, um diese Seiten für Sie noch interessanter gestalten zu können.

Häufige Infekte/ständig verschnupft – wie kann ich meine Immunabwehr unterstützen?

PillenIn der Winter- und Infektzeit boomt der Markt von frei verkäuflichen, teilweise kostspieligen Medikamenten, Vitaminen, Mineralien, Nahrungsergänzungsstoffen usw., die zur Stärkung der Abwehrkräfte angeboten werden.

Ob die erwünschte Wirkung dann auch tatsächlich eintritt, kann niemand garantieren und ist in der Regel auch nicht durch glaubwürdige wissenschaftliche Studien belegt.

Die sicherste und kostengünstigste Maßnahme zur Stärkung der Immunabwehr ist eine gesunde Lebensweise! Darunter verstehen wir vor allem: Ernährung mit viel Obst und Gemüse, viel Bewegung an der frischen Luft, ausdauerfördernde sportliche Betätigung – Faustregel: dreimal pro Woche ca. 30 bis 40 Minuten schwitzen durch körperliche Aktivität.