Solidarität zum Schutz der Gefährdeten Mitbürger …

Hinweis… dringender Appell zur Beachtung der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen!

Ziel der bundesweiten Katastrophenschutzmaßnahmen mit den Bestimmungen zur Einschränkung der Bewegungsfreiheit und Minimierung der sozialen Kontakte ist es, die Geschwindigkeit der Durchseuchung mit dem SARS-Co-V2 Virus zu verlangsamen. Damit soll eine plötzliche Überlastung der Behandlungskapazitäten für schwer Erkrankte wie z.B. in Italien verhindert werden.

Zum Schutz der besonders gefährdeten Personen (hohes Alter, chronische Erkrankungen, Immunschwächung) ist es daher dringend erforderlich, dass alle Bürger diese Maßnahmen einhalten – auch wenn Sie vielleicht selbst nicht besonders gefährdet sind!

weiter lesen…

Verkehrsbehinderung bei der Zufahrt zur Praxis

Aufgrund diverser längerfristiger Sanierungsmaßnahmen der Städtischen Werke am Wasserleitungssystem ist die Zufahrt über die Volkacher Str. voraussichtlich bis Ende des Jahres teilweise gar nicht und teilweise nur eingeschränkt möglich. Die Praxis ist in diesem Zeitraum mit dem Auto leider nur über die Reutleser Str., Veitshöhheimer Str. und  den Hansengarten zu erreichen. Bei den Bushaltestellen haben sich ebenfalls Änderungen ergeben. Wir bitten diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Senior Chef Dr. Rüdiger Stumpf im Ruhestand

 

Unser Seniorchef und Mitbegründer der Gemeinschaftspraxis Dr. Rüdiger Stumpf ist seit diesem Jahr im wohl verdienten Ruhestand.

Wir danken ihm für die vielen Jahre der fruchtbaren Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute. Seine Nachfolge hat seine Tochter Frau Dr. Ina Steinbauer übernommen. Sie ist unseren Patienten bereits als kompetente Hausärztin bekannt.

Neue Weiterbildungsassistenten im Ärzteteam Großgründlach

InformationHerr Dr. Michel Hadad: Seit 15.4. 2019 hat sich unser Ärzteteam um den Weiterbildungsassistenten Dr. Michel Hadad erweitert. Er befindet sich in seiner 5-jährigen Weiterbildungszeit zum Facharzt für Allgemeinmedizin und verfügt bereits über Erfahrung im hausärztlichen Versorgungsbereich

Frau Dr. Simone Drebinger: Seit 1.7. 19 Mitglied in unserem Ärzteteam. Nach ihrer klinischen Weiterbildungszeit ist sie jetzt im letzten Abschnitt ihrer 5-jährigen fachärztlichen Weiterbildungszeit zum Facharzt für Allgemeinmedizin und verfügt bereits über fundierte Erfahrung im hausärztlichen Bereich.

Eingeschränkte Erreichbarkeit!

Am 2.9.2019 und am 11.9.2019 kann es wegen eines Provider Wechsels unserer Telefonanlage zu Problemen mit der telefonischen Erreichbarkeit unserer Praxis kommen.

Falls die telefonische Kontaktaufnahme nicht gelingt, ist es sinnvoll, persönlich in der Praxis vorzusprechen. Die Praxis ist wie immer am Montag den 2.9.19 von 8:00 bis 18:00 und am Mittwoch den 11.2.12019 von 8:00 bis 13:00 geöffnet.

 

Jetzt online Rezept oder Überweisung bestellen

InformationSparen Sie sich Wartezeit bei der Abholung Ihres Rezeptes. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht weitergegeben. Ihre Anfrage wird innerhalb eines Werktages bearbeitet. Wir bitte um Verständnis dafür, dass dieser Service ausschließlich unseren Patientinnen und Patienten zur Verfügung steht. Sollten Sie noch nie bei uns gewesen sein, dann wenden Sie sich bitte telefonisch an unsere Zentrale.

Hier geht es zum >Formular<

Impfung gegen Gürtelrose (Herpes Zoster)

Impfung gegen Gürtelrose (Herpes Zoster) ab dem 60. Lebensjahr empfohlen!

Eine Infektion mit Herpes Zoster („Gürtelrose“) kann für ältere Menschen sehr unangenehme (Schmerzen), gefährliche (Gehirn- und Nervenentzündung) und langwierige (dauerhafte Nervenschmerzen) Komplikationen mit sich bringen. Da das Immunsystem mit zunehmendem Alter schwächer wird, gibt es daher seit Kurzem von der ständigen Impfkommission (STIKO) die Impfempfehlung für alle Menschen über 60 Jahren.

Die Impfung wird gut vertragen und muss zweimal im Abstand von 2 Monaten verabreicht werden. Ab März werden die Kosten der Impfung wahrscheinlich von allen Kassen übernommen. Bis dahin bekommt man dafür eine Privatrechnung, die aber inzwischen fast alle Kassen nach Einreichung zurück erstatten.

Bei Patienten mit schweren Grunderkrankungen (Diabetes, KHK, Asthma, COPD, Rheuma …), geschwächtem Immunsystem oder immunsuppressiver Behandlung wird die Impfung bereits ab dem 50. Lebensjahr empfohlen. Wir informieren Sie in unserer Praxis gerne genauer darüber.